Sie kennen wahrscheinlich das Sprichwort: Kleinvieh macht auch Mist.

Kleinvieh macht auch mist

Das gilt auch für das sich ausbreitende Chaos auf Schreibtischen. Es ist meistens nicht der eine große Stapel, sondern die vielen kleinen Notiz-Zettel, Visitenkarten, Ausdrucke, Briefe, die Tee-Tasse, der Stift, den man eben gebraucht hat, die Büroklammern, die man gestern gebraucht hat und so weiter.

Irgendwann ist kaum noch Platz für Tastatur und Maus. Gerade dann wirkt Aufräumen für viele als unmögliche Aufgabe. Es ist so viel aufzuräumen und dabei sind doch gerade diese oder jenen Dinge wichtig und dringend zu bearbeiten oder es wirkt einfach überfordernd.

Dann machen Sie doch einfach kleine Schritte. Räumen Sie den Stapel auf, in dem die Unterlagen sind, die Sie für die dringende Aufgabe brauchen – an den Stapel müssen Sie ohnehin ran – oder Sie räumen jeden Tag 10 Minuten auf, zum Beispiel nach der Mittagspause. Stellen Sie sich dabei ruhig einen Wecker, das beruhigt das Überforderungs-Gefühl und verhindert, dass Sie vor lauter Aufräum-Begeisterung Ihre dringenden Angelegenheiten liegen lassen. Sie werden überrascht sein, was man in 10 Minuten schafft und mit der Zeit wird es weniger werden – denn Kleinvieh macht auch Mist.

Mehr über die Befreiung des Schreibtisches aus den Klauen des Chaos erfahren Sie in meinem Webinar am 22. Oktober 
http://www.bueroserviceih.de/cms/eguide/event.php?eid=31
Sind Sie dabei?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

9 + 1 =