Was hatten wir besprochen?

Zuletzt hatte eine befreundete Unternehmerin überraschend festgestellt, dass der Weiterbildungsanbieter, für den sie Seminare gibt, in seinem Programm ein anderes Datum stehen hatte, als sie sich aufgeschrieben hatte.

Das ist sicher kein Einzelfall. Man denkt, alles ist geklärt und nachher stellt sich heraus, dass es irgendwo ein Missverständnis gab. Das Risiko können Sie reduzieren, wenn Sie nach einer Besprechung (egal es eine face-to-face Besprechung oder ein Telefonat war), das Ergebnis schriftlich festhalten und sich schriftlich bestätigen lassen. Das kann eine kurze Mail mit 3 Zeilen sein. Gerade bei Daten kann es sonst schnell passieren, dass nachher eine anderes Datum im Kalender steht. Der zweite Vorteil ist, dass Sie diese Mail wieder finden können, wenn Sie sich selbst nicht mehr sicher sind, was vereinbart wurde.

Ein Gedanke zu „Was hatten wir besprochen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

65 + = 71