wie benenne ich was?

bunte OrdnerBei fast allen meinen Kundinnen und Kunden steht ein Ordner im Regal, auf dem „Steuern“ steht. Wer mag schon Steuern und wer beschäftigt sich gerne damit. Aber meistens ist in diesen Ordnern auch nicht drin was draufsteht, also keine Steuererklärungen und -bescheide, was ich in dem Ordner vermuten würde. Es handelt sich in der Regel um den Ordner in dem die Belege für die Gewinnermittlung gesammelt werden. Und hört sich „Gewinnermittlung“ nicht gleich viel spannender an als „Steuern“. Ermittelst Du nicht lieber Deinen Gewinn, als Deine Steuerlast.

Du kannst alle Deine Ordner so benennen, wie Du möchtest. Es gibt keine Vorgaben, die eingehalten werden müssen, außer dass alle im Büro wissen sollten, was sich in den Ordnern befindet. Das gilt natürlich auch für die Ordner, mit denen Du Deinen PC oder Laptop strukturierst. Es muss nicht „Kunden“ heißen, wenn Dir etwas einfällt, das Dir viel besser gefällt. Und schon gar nicht sollte der Name bei Dir den Widerwillen, sich damit zu beschäftigen, auslösen.

Also nicht den Steuerordner immer wieder weglegen und die Arbeit auf später verschieben, sondern die Gewinnermittlung regelmäßig herausholen und sehen, wie gut das Geschäft läuft.

Vielen Dank an tookapic für die bunten Ordner.

Tagged . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + 8 =