Was passiert in einer Backoffice-Beratung?

Zuletzt erzählte mir ein Kunde, warum er die Backoffice-Beratung so lange vor sich hergeschoben hatte. Es war ihm schon lange klar, dass das Chaos in seinem Büro zu groß geworden war. Zettel mit wichtigen Informationen gingen verloren, Rechnungen wurden nicht gemahnt und so bekam er nicht das Geld für seine Leistung etc. Natürlich könnte man das in Ordnung bringen. Jeder Mensch kann aufräumen, aber viele machen es nicht gerne.

Sich helfen zu lassen, klang zunächst verlockend. Er stellte sich vor, wie ich mit einer Art Zauberstab alles in Ordnung bringen würde. Doch kurz bevor er anrief wurde aus der Vorstellung einer guten Fee eine furchteinflößende Gouvernante. Zum Glück hat er schließlich angerufen und wir haben einen Termin vereinbart. Ganz kleinlaut meinte er schon in der Tür, es tue ihm leid, er sei nicht zum Aufräumen gekommen. Zum Glück, sonst wäre es schwierig geworden, ihm zu helfen.

Diese Geschichte bringt mich zum heutigen Thema – Vorurteile und Hinderungsgründe auszuräumen:

1. Räumen Sie vor einer Backoffice-Beratung NICHT auf, nicht Ihren Schreibtisch und nicht Ihre Regale!

Ich komme, um Ihnen zu helfen eine Ordnung zu finden, die zu Ihnen passt. Dazu muss ich sehen, was bei Ihnen auf dem Schreibtisch landet und wie Sie arbeiten. Dann finden wir schnell eine Lösung für das größte Problem und damit ist schon in kurzer Zeit viel gewonnen.

2. Ich will Sie nicht erziehen!

Ich werde Ihnen nicht vorhalten, was Sie falsch gemacht haben und was Sie besser machen sollen, weil Sie nichts falsch machen. Es gibt kein richtig und falsch, nur ein nützlich und weniger nützlich. Was für Sie nützlich ist und was weniger nützlich ist, das finden wir gemeinsam heraus. So finden Sie Ihren Weg zu Ihrem optimalen Arbeitsplatz, an dem Sie gerne arbeiten.

3. Ich schmeiße nichts weg, was Sie brauchen!

Statt dessen helfe ich Ihnen bei der Entscheidung, ob Sie etwas noch brauchen oder nicht und wenn ja, wo Sie es wiederfinden. Ich berate und unterstütze Sie auf Ihrem Weg zu Ihrer Ordnung, denn nur so können Sie diesen Weg befreit und beschwingt weitergehen.

Wenn Ihnen das Chaos über den Kopf wächst, helfe ich Ihnen und ich verspreche Ihnen: Sie werden sich während der Beratung wohl fühlen!