Immer wieder anfangen

Fragen Sie sich auch, wo denn immer wieder dieses Chaos herkommt? Sie haben doch schon mal aufgeräumt.

Ihre Arbeit besteht vermutlich nicht aus Aufräumen. Sie haben einen Job, den Sie gut machen und der immer wieder Chaos entstehen lässt. Das ist bei mir genau so.

Manchmal sieht mein Schreibtisch so aus:

Das macht nichts. Denn es geht bei Ordnung nicht darum, dass stets alles aufgeräumt ist, sondern dass sich Ordnung leicht wieder herstellen lässt.

Sie sind auch nicht sportlich, wenn Sie einmal gelaufen sind. Die große Herausforderung ist es immer wieder anzufangen.

Es gibt vieles im Leben, was wir nicht einmal gemacht abhaken können und so geht es auch bei Ihrem Schreibtisch nicht darum, in einer Aktion einmal Ordnung zu machen. Es geht darum immer wieder anzufangen.

Wo kommt das Chaos her

Nur eine Frage ist wichtig, wenn Ihr Schreibtisch mal so aussieht: Wie ist es so geworden?

Rennen Sie gerade von Termin zu Termin und leeren Ihre Tasche dazwischen auf dem Schreibtisch aus? Kein Problem. Es kommt auch wieder eine Zeit zum Aufräumen.

Gehört all das, was sich da auf Tisch (und Boden) verteilt zu dem, was Sie gerade tun? Prima. Breiten Sie sich aus, stürzen Sie sich in Ihre Arbeit. Es ist ein Arbeitsplatz und kein Schaufenster.

Oder sammeln sich Dinge an, weil Sie nicht wissen wohin damit und die Sie deshalb erst mal liegen lassen. Dann haben wir das Problem aufgeschobener Entscheidungen.

Entscheiden Sie sich

Dinge (Papier sowie Locher, Kalender oder was auch immer), die keinen guten Ort haben und deshalb auf Ihrem Schreibtisch liegen, nehmen Ihnen nicht nur wertvollen Platz für Ihre Arbeit, sie lenken auch ab und rauben Zeit, weil sie immer wieder von A nach B verschoben werden und die aufgeschobene Entscheidung „Wohin damit?“ raubt Ihnen auch noch Energie.

Also, Schluss damit.

immer wieder anfangen - wie jeder neue TagWenn Dinge herumliegen, die keinen Platz haben, schaffen Sie einen – und wenn es erst Mal eine Kiste neben dem Schreibtisch ist. Hauptsache, Sie können wieder mit Konzentration arbeiten. Und dann schauen Sie sich Ihr Ordnungssystem an: Wo hakt’s? Wo passt es nicht? Ihr System muss zu Ihnen und Ihren Dingen passen. Dann findet sich auch für alles ein Plätzchen und Sie können immer wieder anfangen und zur Ordnung kommen.

 

PS: Vielen Dank an felix_merler für das Bild vom Sonnenaufgang – jeder Tag ist eine Gelegenheit zum erneuten anfangen.

2 Gedanken zu „Immer wieder anfangen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 48 = 49