„Ortner“

office-633275_640Ordnung, Ordner und Ort haben viel miteinander zu tun.

Viele scheuen sich davor, Ihre Ablage durchzugehen oder Ihren Desktop aufzuräumen, denn dort lagern sich viele Dinge an, von denen man noch nicht weiß, wohin sie eigentlich gehören.

Ordnung heißt alles hat einen – genau einen – Ort.

Wenn Sie also Ihre Papiere durchgehen (analog wie digital), dann gibt es zu jedem Papier entweder etwas zu tun (dann gehört es an einen Ort, an dem Sie es später herausnehmen und bearbeiten werden) oder es ist abzuheften, gehört also in einen Ordner. Wenn es keinen Ordner gibt, in den es gut hineinpasst, schaffen Sie einen.

Vielleicht werden Sie später feststellen, dass nie etwas zweites dazugekommen ist oder das es mit ein paar anderen Dingen doch zusammen in einen Ordner könnte. So ein Ordner ist keine einbetonierte Steintafel – Sie können leicht ein neues Ordner-Etikett beschriften oder auch alles in einem Ordner in einen anderen dazu heften.

Versuchen Sie nicht, die perfekte Ordnung zu schaffen, sondern nur für jedes Ding einen Ort zu finden, damit es Ihnen nicht im Weg herum liegt und bei Bedarf gefunden werden kann.

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

33 − 25 =